Lymphdrainage

Helfe deinem Körper sich zu entschlacken und überschüssige Flüssigkeit loswerden.

Bei der Lymphdrainage wird das Lymphgefäßsystem zu einer Leistungssteigerung aktiviert. So werden durch sanfte Griffe, Druck- und Entspannungstechniken angestaute Flüssigkeiten in den Lymphgefässen (Gewebe) zum Abfluss aktiviert.

Das Lymphsystem gehört zu den wichtigsten Transportsystemen unseres Körpers. Während durch die Adern eines erwachsenen Menschen ca. 5 Liter Blut fliessen, zirkulieren in den Lymphgefässen zwischen 6 und 10 Litern Lymphflüssigkeit.  Sie ist für den Abtransport von Abfallstoffen in den Zellen zuständig. Eine grosse Rolle spielt die Lymphe bei der Immunabwehr des Körpers, indem sie die Krankheitserreger und Bakterien zur Entsorgung in die Lymphknoten befördert.

Die Manuelle Lymphdrainage eignet sich vor allem bei Beschwerden wie Schwellungen und Stauungen. Beispiele dafür sind Verstauchungen, Zerrungen, Blutergüsse, Knochenbrüche, Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen oder Lymphödeme. Die Drainage regt den Abfluss von Flüssigkeiten an und verhindert gleichzeitig, dass neue Flüssigkeit in das Gewebe gelangt. Schmerzen in der betreffenden Gegend können so gelindert und der Heilungsprozess beschleunigt werden.

Die manuelle Lymphdrainage dient als Unterstützung zur Entschlackung,  sowie generelle Schmerzlinderung und Entwässerung des Gewebes können auch ein Erfolg sein. Somit wird das Immunsystem optimal unterstützt.